Beiträge von Thor

    Und noch schnell wie angekündigt Frau Galadriel im Gemüse....
    Erstes Mal, dass ich mit Fotoätzteilen gerabeitet habe und mit dem 2K Wasser gab's auch noch ein paar Experimente. Bin mit dem Ergebniss aber zufrieden.


    Farewell Frodo Baggins!


    EDIT: Achso: Diesesmal ist das lange Gras aus aufgeribbelter und leicht eingefärbter Paketschnur gemacht. Gefällt mir eigentlich recht gut, da alleine in der Faser schon recht viel Abwechlung drin ist.



    Grüße
    Thor


    Hi,
    sorry dass ich so spät erst antworte.


    Das meiste von dem ganzen Grünzeug ist von MiniNatur (Blumen, Efeu und einiges an Grasbüscheln)
    Einiges an Wiesenteilen ist auch noch von Polak.
    Alles recht wild durcheinandergewürfelt.
    Muss mal sehen, dass ich noch mal ein Foto vom neuen Projekt mache. Galadriel ist nämlich fertig.

    Dankeschön :D
    War ne ziemliche Friemelarbeit den ganzen Hintergrund zu bauen. Hobbits sind leider doch noch mal ne gute Ecke kleiner als sonstige Püppis

    Threadnekromantie
    Thor pinselt noch :unglaublich:


    Nach langer Zeit hab ich auch noch mal etwas fertig gepinselt.


    In einem Loch im Boden...


    Hab mir Mühe gegeben möglichst nah an der Vorlage vom Herrn der Ringe zu bleiben (Farbwahl der Kleidung, Hobbithöhle)


    Hoffe er gefällt.
    Liebe Grüße
    Thor




    Ganz ehrlich: Von den neuen Zwergen gefällt mir nicht ein einziger. Ich mochte die alten Knubbeligen. Auch wenn sie keine Knie hatten.
    Vor allem in Kombination mit den alten Zwergen müssen die neuen ja jetzt höchst dämlich aussehen.


    Und zu diesem fliegenden Überraschungsei fällt mir gar nix mehr ein.


    Das heisst doch: Ich glaube ich habe das inoffizielle Promo-Video für die Dinger (den Namen Blizzard hab ich mal überhört)gefunden:


    Bitte besondere Beachtung auf den Super Helicopter.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yq4A-9OHA0 :D

    Das ist halt das Problem wenn das Unternehmen nur auf die Börsenkurse schaut und sich nicht mehr in erster Linie auf die eigentlichen Produkte konzentriert.


    Ich meine eins muss man GW lassen: aus Finanztechnischer Sicht haben die in den letzten Jahren da wirklich ne gute Nummer abgegeben.
    Nicht nur die Preise erhöht, sondern man hat sich insgesamt zu Tode optimiert. Umstellung auf weit aus billigeres Finecast, Restrukturierung der Läden auf 1 Mann-Betriebe, rausdrängen der Zwischenhändler.
    Offensichtlich hat es keinen interessiert, was mit dem Kundenstamm passiert, da die Zahlen ja stimmten.
    Das nehm ich GW auch als Unternehmen nicht übel. Dir ist zu teuer/ dir gefällt nicht was wir verkaufen.... auch egal, wir verdienen trotzdem gut.


    Blöd ist halt nur wenn man letztendlich nur Gewinn macht weil man einspart und optimiert. Denn irgendwann kann man nicht mehr optimieren, zumindest nicht mehr sinnvoll oder wirtschaftlich.


    Wenn einem dann erst auffällt, was auf dem Weg der "Optimierung" (aus sicht des Unternehmens, nicht der Hobbyisten) alles auf der Strecke geblieben ist und was jetzt an customern fehlt, ist das natürlich blöd gelaufen.


    Einen sehr guten, wenn auch etwas satierischem, Blog zu dem Thema findet ihr bei
    http://masterminis.blogspot.de/


    Achtung, das sind 10 Teile mit sehr viel Text. Ist aber sehr schön geschrieben.

    Kann mich Viper nur anschließen.


    Ausgehärtetes GS lässt sich nur noch mechanisch entfernen oder durch scharfe Chemie, die aber bei Resin und Kunststoff wegfällt.
    Also wegschneiden, schnitzen bohren usw.


    Versuch mit einem scharfen Skalpell zwischen Resin und GS zu kommen. Mit ein bischen Glück bekommst du den GS dann vom Resin getrennt und kannst ihn vom Resin runterhebeln.
    Bei schwer zugäglichen Stellen versuchs mit dem erwähnten anbohren und dann den Rest GS in die Bohrung und weg vom Resin zu drücken.

    Schau dich mal bei


    pk-pro.de


    um. Unter der Kathegorie Creativ-Pro hat der eigentlich eine sehr gute Auswahl an diversen Dekorationsmaterialien.


    Die Sache mit dem Oregano schaut zwar prima aus, aber da empfehle ich lieber die Modellblätter. Das sind getrocknete und teils eingefärbte Birkensamen. Kosten nicht die Welt, sind schon bunt und vor allem duftet der Figurenkoffer nicht die folgenden 5 Jahre nach Pizza.


    Die Blätter habe ich selbst schon ausprobiert und bin sehr zufrieden damit. Vor allem bei dem PReis ist alles andere nicht wirklich einen Mehraufwand wert.


    Fertige Grasbüschel schauen auch immer gut aus. Auch da ist die Variante ein paar Euro mehr auszugeben, dafür aber einfach nur mit aufkleben fertig zu sein auch eher meine bevorzugte Methode. (Bei den Grasbüscheln sind die von GW allerdings etwas günstiger, man glaubt es kaum)


    Um Unterholz darzustellen eigenen sich auch getrocknete Wurzeln hervorragend. Einfach auf'm Acker oder im Garten etwas Gestrüpp ausbuddeln (im Zweifel geht auch Gras), die Wurzeln mit warmen Wasser sauber machen und dann ein paar Tage auf die Heizung legen.



    Um Moose darzustellen klappt feiner Sand sehr gut (Quarz/ Vogelsand) einfach wie gewohnt aufgleben. Am realistischsten schauts auf Holzresten aus. Dann einfach nur erdig grün anpinseln


    Für Farne gibt es eigentlich nichts vernünftiges. Fotoätzteile oder ausgelaserte Papierblätter scheiden aus, da das zum einen nicht zum zocken taugt und vor allem bei einer Armee ein Vermögen verschlingt.
    Es gibt noch den Klassiker in Form von Island-Moos von der Modelleisenbahn. Ich persönlich finde aber das es mit dem Zeug aber auch immer gleich nach Modelleisenbahn ausschaut.

    Klappt prima.
    Ich mach das schon sehr lange um dünne Farbschichten aufzubringen.
    Du brauchst letzteendes nur etwas, dass die Farbepigmente in bindung hält, damit sie nicht ausfallen (wenn du sehr viel Wasser in die Farbe gibt's wird die irgendwann grisselig)
    Außerdem dient das Zeug's als Haftvermittler.


    Es geht eigentlich jedes Matt-medium. Im Notfall oder zum ausprobieren geht auch Mattlack (der ist nur etwas dicker, da sollte dann mehr Wasser dazu)

    Blanco Decalsheets gibt's bei Ebay
    Einfach mal nach Decal Folie suchen:
    http://www.ebay.de/sch/i.html?…rksid=p3286.c0.m270.l1311


    Ich selbst hab noch nicht damit gearbeitet, hab aber schon einiges in anderen Foren dazu gelesen.


    Wichtig ist wohl vor allen Dingen, dass man das richtige Papier kauft. Insbesondere wenn man mit einem Laserdrucker arbeitet. Llegt man da das Papier für Tintenstrahler ein kann es passieren, dass die Komplette Fixiereinrichtung des Druckers kaputt geht (der Toner wird ja mit Hitze "eingebacken" und das muss die Beschichtung mitmachen, sonst bleibt die im Drucker kleben)


    Ansosten soll es wohl ganz gut klappen.
    Hauptproblem ist allerdings die Farbe Weiß. Ist Weiß im Decal vorhanden muss man eigentlich schon fast zwingend das weiße Decalpapier kaufen, da man zu Hausel keine weiße Tinte hat (gibt es zwar zu kaufen, ist aber ziemlich teuer und dann muss man dem Drucker noch beibringen, dass man jetzt eine zusätzliche Farbe hat).
    Das bedeutet dann aber auch, dass man das Decal später auch sehr sauber ausschneiden muss, damit man keine weißen Ränder hat, was bei kleinen Symbolen extrem nervig werden kann.



    Falls du dir trotzdem eine weiße Decalfolie für den Tintenstrahler zulegen würdest, könnten wir uns das vielleicht auch teilen. 1 oder 2 Bögen würde ich nehmen.

    Und wieder einmal Revolutioniert GW sich selbst und das Hobby.
    Ist doch mal wieder was für den Eimer.


    GW arbeitet immer weiter daran den alten Hasen im Hobby selbiges zu vermiesen.


    Ich hab jetzt nix gegen die neuen Farben. Qualitativ werden die wohl nach wie vor in Ordnung sein.
    Wegen mir auch Glazes und Struktur oder neue Namen, als Maler find ich es nur ätzend, dass die die Farbtöne ändern. Ich hab zum Glück nicht viele Einzelfarben in meinen Armeen, aber wenn ich mir jetzt SM's Spieler vorstelle, deren Dosen nun aufeinmal einen anderen Farbstich haben.
    Sorry geht in meinen Augen gar nicht. Teilweise werden ja 2 alte Farben durch eine neue ersetzt (laut Farbkarte)

    Ich hab mir vor einigen Jahren die hier gekauft:


    http://www.amazon.de/Isotronic…hte-graphit/dp/B000BA8JTI


    Das Ding ist zwar recht groß und hat so die Charakteristik einer Straßenlaterne, macht's aber auch wirklich hell (Lichtleistung entspricht ca 150 Watt) und dass in einem sehr angenehmen Lichtspektrum.
    Leider ist die Preislich damals recht happig gewesen und ne Ersatzbirne schlägt mit 25 Euronen auch nicht gerade leicht zu Buche.

    Gekämpft wird dann um den Mauna Kea und Honolullu :lol:


    Evntl. kann man ja ne Forumsminiatur draus machen. Bzw. Dann würde ich was neues im 32mm Maßstab kneten.
    Das Kerlchen ist nämlich gute 8 cm groß.

    Ein verchromter Tiki und einmal vollgetankt und das Auto ist das dreifache wert :D


    Machen lassen kann man das mit Sicherheit. Ist halt nur die Frage wo. und sehr viel billiger wird es vermutlich auch nicht sein. Da das Material schon so sau teuer ist wird sich das eingesparte Material vermutlich mit den Arbeitsstunden relativieren.

    Freut mich, dass das Kerlchen Euch so gut gefällt.


    Ich glaube, das wird auch nicht der letzte gewesen sein. Die Tikis haben's mir irgendwie angetan.


    Arides : Klar gibt's für den Regeln. Bewaffnung ist ein Board of Doom mit S10
    Nur sobald ein Gewässer in der Nähe ist muss er einen Moralwerttest bestehen, sonst läuft er zum Wasser und will surfen^^


    Bezüglich der Kühlerfigur:
    Naja, also in Chromoptik hätte der Kamerad schon Style.
    In einer Airbrushzeitung von mir stand da aber mal was zu drin. Von daher:


    Vergesst es ganz schnell!
    Kunststoff zu verchromen funktioniert zwar, die Farbe dazu kostet aber ein schweine Geld. Das waren so an die 30 $ pro Sprühdose (und man braucht insgesamt 3 Dosen, UnterLack, Chromspray und versiegelung)

    Mir war gestern langweilig und ich hab in ner Schublade noch ein bischen Fimo gefunden.


    Da das Wetter so bescheiden war, hab ich wenigstens was geknetet, was einen an Urlaub erinnert.


    Rausgekommen ist dabei der der Surfin Tiki;)


    Grüße
    Thor


    In den Foren wird sicherlich viel Wind um Finecast gemacht und an Fotos gibt's häufig einfach die mit abstand übeslsten Beispiele. So massive Gussfehler wurden aber auch meistens anstandslos umgetauscht (vorrausgesetzt man hat's im GW gekauft)


    Trotzdem hat sich sicherlich nicht zu unrecht der Begriff Failcast festgesetzt.
    GW hat einfach richtig dicke Backen aufgeblasen, hat Erwartungen geschührt und ist dementsprechend bewertet worden. Und das ging gelinde gesagt ziemlich in die Hose.


    Für mich persönlich stimmt einfach das Preis/Leistungs-verhältnis nicht mehr. Teurere Miniaturen und ich hab wesentlich mehr Arbeit, da besonders die Entgratarbeiten und das Füllen kleiner Luftbläschen zwar nicht aufwändig aber zeitintensiv ist.
    Zusätzlich fühle ich mich einfach von GW verarscht. Die Selbstbeweihräucherung im WD kenn man ja nun schon länger, aber meist war dann auch eine merkliche Verbesserung vorhanden (siehe eben die neueren Kunststoffbausätze) In wie weit man dann mehr Geld dafür ausgibt muss jeder selbst entscheiden, es gab aber zumindest eine positive Veränderung am Produkt.


    Und diese Veränderung hat schlicht und ergreifend nicht stattgefunden. Die Minis schauen einfach nur im Blister besser aus, weil sie nicht glänzen. (sehr interessant dazu finde ich die Finecast Review auf Brückenkopf wo bei grundierten Miniaturen die meisten aller Teilnehmer die Finecast als solche identifizierten, jedoch nicht anhand des Detailgrades sondern an mangelder Gussqualität)