How to do: Geek Gaming Scenics - Base ready Range ... Bases in 0,5 Minuten

  • Hi,


    während des Corona-Lockdowns Ende Januar habe ich mich ein bisschen in Youtube zum Thema Geländebau, Base-Gestaltung und Miniaturenmalen verloren... dabei bin ich über folgendes Video gestolpert:



    Das war mMn genau das Richtige für meine Oldhammer Proekt! Ich hatte auch mal wieder Bock etwas Neues zu testen. Nach 2 Monaten Warten (Brexit) kam das Zeug dann vor einer Woche an. Ist das Ganze wirklich so einfach? Sind die Ergebnisse hinnehmbar? Auf gehts!


    Bestellt wurde:

    - Grimdark City Rubble

    - Scrublands

    - Patchy Plains

    Der einizige deutsche Distributor ist https://www.mcnerd.de/. Habe noch ein paar weitere Artikel bestellt. Versand lief zügig und war gut verpackt.



    Für meine Vampire habe ich das Grimdark City Rubble verwendet. Gelifert wird es in einer Tüte. Ich habe vor in einem Action-Billig-Laden mehrer der Container für sagenhafte 39 Cent gekauft.


    Eine Detailansicht. Ja sowas kann man selber machen! Keine Frage! Mit ca. 6€ spare ich mir dies Arbeit aber gerneDEr


    Für meinen Testlauf habe ich ein paar Todeswölfe, Heinrich Kemmler und drei Geisterbases genutzt. Alle Modelle wurden secondhand gekauft. Einige Bases waren gestaltet. Ich wollte die Wirkung auf gebrauchten Bases prüfen. Die Bases wurden schwarz übermalt (Oben drauf mit billiger Abtönfarbe, Rände mit Armypainter Black matt)


    Verwendet wird das Material wie üblicher Sand. Allerdings werden die Fertigmischungen nicht bemalt. Zum Aufkleben habe ich nicht den den empfohlenen Scenics-Fast-Drying-Basing-Glue verwendet. Ich habe in einigen Videos gesehen, dass dieser Dauerelastisch bleibt. Das gefällt mir nicht. Außerdem habe ich es nicht besonders eilig und kann auch mal 2 Stunden zum Trocknen warten. Entsprechend habe ich billigen Bastelleim vom Tedi verwendet (500 ml 3 €). Zwischendurch sollte man die Mischung nochmal etwas durchmischen, damit sich alle Materialien gut verteilen.


    Da keine finale Fabschicht das Gefüge zusammhält, habe ich mich entschlossen auf das original Geek Gaming Scenics Matt Scenic Sealant Spray zurück zugreifen. Der Spaß kostet 6,50€ und reicht vermutlich für Ewigkeiten. Die Mischung besteht nach meiner Einschätzung (Geruch, Verarbeitung) aus Leim, Iso und Mattlack. Der Verschluss hat einen Sprühkopf. So lässt sich die Lösung auch auf Gelände oder größere Bases aufsprühen. Funktioniert ganz gut. Wenn man die Figur trifft, ist es nicht weiter schlimm. Ich habe mich nach dem Testlauf aber für ein Auftragen mit Pinsel entschieden. Die Lösung lässt sich auch auf halbtrockene Basegestaltung auftröpfeln. Die geringe Oberflächenspannung sorgt für ein gutes Verlaufen. Der Wolf Oben ist ohne, der Wolf unten mit Sealant. Man erkennt, dass die feinen Pigmente gebunden werden und die Steine etwas an Farbe verloren haben.



    Nachdem die Tufts aufgetragen sind, sieht es Ganze so aus



    hier habe ich eine Detailaufnahme von Srublands auf grüner Grundierung mit diversen Tufts von meinen Imperialen. Ist etwas kitschiger... aber mir gefällt das Ganze sehr gut!


    Arbeitsschritte:

    - Base grundieren

    - Material auftragen... etwas trocknen lassen

    - Sealant oder Lack drauf ... durchtrocknen lassen

    - Tufts

    Fertig

    ... habe heute 60 Kav-Bases + 10 weitere Bases in ca. 40 Minuten fertig gemacht (ohne Trocknung, reine Arbeitszeit)


    mfg